John Bull - Dioramen

Dioramen
Suchen
Besucherzaehler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

John Bull

Eisenbahn Dioramen > Old Time
Die John Bull ist eine im 19. Jahrhundert in England für die Camden and Amboy Railroad in den USA gebaute Dampflokomotive.

In der Reihenfolge der ersten in den USA betriebenen Lokomotiven war die John Bull die sechste nach den in England 1828 gebauten Stourbridge Lion und deren zwei Schwestermaschinen Hudson und Delaware und der Pride of Newcastle aus Robert Stephensons Werkstatt, welche alle für die Delaware & Hudson Canal Company importiert wurden, und den ersten ausschließlich in den USA 1830 gefertigten Dampflokomotiven, der Best Friend of Charleston und der von Peter Coopers Canton Eisenwerk bei Baltimore gebauten Tom Thumb.

Die Lokomotive fuhr zum ersten Mal im Jahre 1831 und wurde im Jahre 1866 außer Dienst gestellt. Die John Bull verband mit ihren Fahrten die Ostküste und das Landesinnere. Anfänglich nur im Güterzugbereich tätig wurde jedeoch der Personenverkehr bald mit aufgenommen. 

Seit die Smithsonian Institution 1981 die mittlerweile 150 Jahre alte Lokomotive nochmals in Betrieb setzte, gilt sie als die älteste noch betriebsfähige Dampflokomotive der Welt. Heute befindet sich die John Bull im Smithsonians National Museum of American History in Washington, D.C., und ein Replikat des Fahrzeugs aus dem Jahre 1939 ist im Railroad Museum of Pennsylvania regelmäßig in Betrieb zu sehen.

Modell 1:87
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü